-- WEBONDISK OK --
search
add
Die Contentplattform
Wissen auf einen Klick
13. November 2020
Management und Wirtschaft
Corona-Pandemie
Novemberhilfe – Verfahren der Abschlags-zahlung steht
Bis zu zehn Milliarden Euro umfassen die Novemberhilfen des Bundes. (Foto: fotomek/stock.adobe.com)
Die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen haben sich auf ein Verfahren der Abschlagszahlung für die Novemberhilfe geeinigt.
Die Novemberhilfe mit einem Umfang von bis zu zehn Milliarden Euro bietet Unterstützung für Unternehmen, Betriebe, Soloselbstständige, Vereine und Einrichtungen, die von den aktuellen Corona-Einschränkungen besonders betroffen sind. Damit das Geld schnell bei den Betroffenen ankommt, werden Abschlagszahlungen ab Ende November erfolgen, teilen die betroffenen Ministerien jetzt mit .
Das Verfahren der Abschlagszahlung umfasst folgende Punkte:
Soloselbstständige erhalten eine Abschlagszahlung von bis zu 5.000 Euro; andere Unternehmen erhalten bis zu 10.000 Euro.
Die Antragstellung und Auszahlung erfolgt voll elektronisch über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de .
Die Antragstellung startet in der letzten November-Woche 2020 (voraussichtlich am 25.11.2020).
Erste Auszahlungen der Abschlagszahlungen erfolgen ab Ende November 2020.
Die Antragstellung soll einfach und unbürokratisch erfolgen. Um Missbrauch vorzubeugen sind Maßnahmen zur Sicherstellung der Identität des Antragstellers vorgesehen.
Das Verfahren der regulären Auszahlung der Novemberhilfen wird nach Angaben der Ministerien parallel vorbereitet und abgeschlossen, damit es unmittelbar im Anschluss an die Abschlagszahlungen gestartet werden kann.
Weitere Informationen zu den Novemberhilfen hat das Bundesfinanzministerium hier veröffentlicht .
(ESV/fab)
Corona-Pandemie
05.11.2020
 
Die Bundesministerien für Wirtschaft und Finanzen hatten aufgrund der coronabedingten Einschränkungen im November weitere Hilfen für Betroffene angekündigt. mehr …
 
Herausgeber: Peter Depré
Chefredakteur: Dr. Hans-Jürgen Hillmer
Rettung statt Liquidation
Unternehmenskrisen entstehen fast nie plötzlich oder durch eine einzelne Fehlentscheidung. Meist sind sie das Ergebnis vielschichtiger Probleme. Das frühzeitige Erkennen drohender Krisen, eine umfassende Ursachenanalyse und rechtzeitiges Gegensteuern werden so zu Schlüsselkompetenzen erfolgreicher Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung .
Setzen Sie auf Früherkennung und Krisenprävention . Werden Sie aktiv, wenn es noch Handlungsspielraum gibt. Die KSI bietet Ihnen fundierte Beiträge zu bewährten Analysemethoden und informiert über neueste fachliche Tendenzen: Exzellentes Praxiswissen für vorausschauende Entscheidungen und ein versiertes Vorgehen in Krisen-, Insolvenz- und Sanierungsfällen.
Fallstudien und Arbeitshilfen
Die Rubrik „Praxisforum“ unterstützt Sie mit aktuellen Best Practices, nützlichen Umsetzungstipps und Checklisten. Mit der Rubrik „Report“ behalten Sie aktuelle Rechtsprechung und neue gesetzliche oder organisatorische Erfordernisse im Blick. Neueste Literatur, kommende Veranstaltungen und interessante Branchennews finden Sie im „Service“ .
Testen Sie die KSI doch einmal kostenlos und unverbindlich .
ESV-Redaktion Management und Wirtschaft
ESV-Digital Arbeitssicherheit
Jahresabonnement (Einzellizenz)
EUR (D) 4,95
Nettopreis pro Monat
Bitte wechseln Sie auf eine breitere Darstellung.
Für optimale Übersichtlichkeit ist die Darstellung von ESV-Digital auf breitere Anzeigen beschränkt.